Datenschutz im Unternehmen: wie war das mit dem Cookiebanner?

Datenschutz im Unternehmen: wie war das mit dem Cookiebanner?

3. September 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Im Jahr 2018 herrschte große Aufregung. Die neue Datenschutzgrundverordnung DSGVO wirbelte so ziemlich jede Website durcheinander. Eine Datenschutzexpertin zeigt, was jetzt wirklich noch erlaubt ist. Und wo Abmahnfallen drohen.

Datenschutz: was ist erlaubt?

Obwohl die EU-DSGVO seit zwei Jahren in Kraft ist und bei Verstößen hohe Bußgelder drohen, läuft noch längst nicht alles rund. Mareike Vogt, Datenschutzfachexpertin bei TÜV SÜD, erklärt jüngste Gerichtsurteile zum Thema Cookie-Banner. Denn erst sie haben für die gängige Praxis wirklich Klarheit gebracht. Im Podcast erklärt Mareike Vogt die Details.

In letzter Zeit scheint es um das Thema Datenschutz und dazu verhängte Bußgelder etwas ruhiger geworden zu sein. Haben die Behörden den Unternehmen womöglich eine Corona-Schonzeit zugestanden? Oder haben diese die Vorschriften der EU-DSGVO inzwischen mehrheitlich perfekt umgesetzt?

Mareike Vogt: „Alles klar beim Datenschutz?“

Verflixtes Cookiebanner

Cookie-Banner betreffen jeden, weil man sie ja täglich sieht und Cookies bestätigt. Oder eben nicht. Aber wie sieht die praktische Umsetzung am besten aus? Und was kommt in Zukunft noch auf uns zu? Zum Beispiel schon jetzt in den Startlöchern: die E-Privacy-Verordnung.

Die Datenschutzfachexpertin rät allen Unternehmen, die nicht ausreichend eigene Ressourcen für das komplexe Thema Datenschutz aufwenden können, sich externe Beratung zu holen. Nicht jedes Unternehmen muss einen Datenschutzbeauftragten (DSB) benennen. Seit Ende 2019 ist dies erst ab 20 Beschäftigten vorgeschrieben. Dennoch sind alle Organisationen, egal welcher Größe, dazu verpflichtet, die Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), einzuhalten. Verstöße zerstören nicht nur das Vertrauen von Geschäftspartnern und Belegschaft, hinzu können empfindliche Bußgelder der Behörden kommen, die zudem am Image kratzen.

Cybersecurity und mehr

Im Podcast „Safety First“ von TÜV SÜD geht es um Cybersecurity, Datenschutz und mehr. Er erscheint zweimal im Monat mit einer neuen Folge. Ob als Privatmensch, im Job oder als selbständiger Unternehmer: Jeder, der die Chancen der Digitalisierung bestmöglich für sich nutzen möchte, sollte auch ihre Risiken kennen und mit ihnen umgehen können. Zu hören und zu abonnieren gibt es „Safety First“ auf den gängigen Podcast-Apps sowie hier.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.