DAPARTO: „Wir ergänzen den Großhandel“

DAPARTO: „Wir ergänzen den Großhandel“

23. September 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Mit DAPARTO können Kunden online Ersatzteilpreise vergleichen und auch direkt einkaufen. Wir haben mit Geschäftsführer Robert Krause darüber gesprochen, wie dieses Geschäft derzeit funktioniert. Und wie es sich entwickeln könnte.

amt: DAPARTO gibt es schon seit 2008. Seit 2016 kann man direkt über die Plattform einkaufen. Warum hat das so lange gedauert?

Robert Krause: Der Autoteile-Preisvergleich DAPARTO wurde 2008 gegründet, aber seit 2013 ist es möglich per Direktkauf zu bestellen. Damals war der Direktkauf über einen Preisvergleich eher ungewöhnlich. Aber wir konnten in den Folgejahren immer mehr Händler von den Vorteilen des Direktkaufs überzeugen. Seit 2016 gibt es bei DAPARTO nur noch den Direktkauf.

DAPARTO: Vom Startup bis zum Online-Händler

amt: Bei Ihnen sind rund 100 Händler gelistet. Verraten Sie uns etwas darüber, was für Händler das sind? Sind auch klassische Teilehändler dabei, die normalweise ausschließlich Werkstätten beliefern?

Robert Krause: Unsere Händler kommen aus allen Teilen Deutschlands und anderen europäischen Ländern. Sie decken vom kleinen Startup ohne eigene Lagerfläche bis zum großen etablierten Online-Händler die gesamte Breite des Marktes ab. Klassische Großhändler bieten nicht direkt über unsere Plattform an. Inwiefern Großhändler aber indirekt bei DAPARTO präsent sind, können wir nicht sagen, da uns die Lieferantenbeziehungen und Beteiligungsverhältnisse unserer Händler nicht vollumfänglich bekannt sind.

amt: In der Ersatzteilbranche wird ja immer viel darüber geschimpft, dass Leute online Teile kaufen und die dann in die Werkstatt mitbringen. Können Sie uns etwas darüber erzählen, wie Ihre Kundschaft strukturiert ist? Sind das Schrauber, Endkunden, die tatsächlich Teile in die
Werkstatt mitbringen, oder sind es am Ende Werkstätten?

Robert Krause: Der Kundenkreis von DAPARTO ist sehr breit aufgestellt. Es gibt beispielsweise Autofahrer, die lediglich ein neues Scheibenwischerblatt oder eine Flasche Öl online kaufen, um Geld zu sparen und unabhängig von den Öffnungszeiten des stationären Handels zu sein.

Weiterhin gibt es die große Gruppe der Autofahrer, die kleine oder größere Reparaturen am Auto selber durchführen kann. Diese haben entweder einen beruflichen Hintergrund im Kfz-Bereich oder haben sich das nötige Wissen über die Jahre angeeignet. Da manche Reparaturen nicht immer selbst ausgeführt werden können, sind unterschiedliche Stundensätze (mit / ohne Teile) oder auch Einmalpauschalen für Werkstätten aus unserer Sicht der richtige Umgang miteinander. Diese Gruppe ist häufig auch bereit, Freunden und Bekannten bei der Auswahl und dem Einbau der benötigten Teile zu helfen oder diese mit den Teilen an eine Werkstatt des Vertrauens zu vermitteln.

Ebenso gibt es immer mehr Geschäftskunden, die die Transparenz eines Online-Preisvergleiches zu schätzen wissen. Waren es ursprünglich kleine Werkstätten, die durch die Großhändler keine umfassende Betreuung bekamen, sind es mittlerweile auch Vertragswerkstätten, die die größere Auswahl an Teilen und Zubehör schätzen und ihre Konditionen beim Teileeinkauf optimieren wollen. Dies ist der Hintergrund einer Kooperation mit einer großen deutschen Werkstattkette. Durch die direkte Einbindung in das Bestellportal können die Werkstätten so im direkten Vergleich sehen, welche Ersparnis im Vergleich zum Kauf beim stationären Großhandel möglich ist. Sie können dann selbst entscheiden, wie sie die Kriterien Preis und Lieferzeit gewichten wollen. Insofern sehen wir DAPARTO als Ergänzung des Großhandels und nicht als Gegensatz.

Zusätzlich gibt es auch vermehrt Anfragen von Handwerksbetrieben mit eigenem Fuhrpark und wir konnten schon mehrfach erfolgreich Ausschreibungen von Behörden und Ministerien gewinnen.

amt: Die Identifikation von Ersatzteilen gilt ja allgemein als eher schwierig. Man sollte erwarten, dass es deshalb bei Ihnen eine hohe Retourenquote geben könnte. Ist das so? Wie gehen Sie damit um? Welche Teile sind betroffen?
Robert Krause: Als Vergleichsplattform agieren wir nicht als Verkäufer der Ersatzteile. Aber wir haben uns das Ziel gesetzt, die Retourenquote so gering wie möglich zu halten, um den Kunden, Händlern und uns keine unnötigen Aufwände entstehen zu lassen. Durch unsere strukturierte Suche und den Einsatz von Kfz-Mechanikern als Fachberater stellen wir die Identifikation der richtigen Kfz-Ersatzteile sicher, die häufig die größte Herausforderung im Einkaufsprozess ist.

amt: Welche Ziele verfolgt DAPARTO für die nächsten Jahre? Ist Wachstum in Deutschland in diesem Segment noch möglich? Oder sehen Sie dies eher international?

Nicht nur in Deutschland, sondern überall in Europa, wo der Onlinemarkt für Kfz-Ersatzteile jährlich im zweistelligen Prozentbereich wächst, wollen wir unseren Kunden durch Preistransparenz und Angebotsvielfalt zur richtigen Kaufentscheidung verhelfen.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.