Während der Corona-Krise: kostenlose IT-Sicherheitslösungen

Während der Corona-Krise: kostenlose IT-Sicherheitslösungen

24. März 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Alle arbeiten von zu Hause aus. Aber wenn die Mitarbeiter von außen auf das Firmen-Netzwerk zugreifen, ist das ein gewisses Sicherheitsrisiko. Viele kleiner Firmen sind auf dieses Risiko nicht ausreichend vorbereitet. Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. hat eine Übersicht von kostenlosen IT-Sicherheitslösungen zusammengestellt. Sie können manch risikoreiche Sicherheitslücke schließen.

IT-Sicherheitslösungen für betroffene Anwender

Die derzeitige flächendeckende Umstellung auf mobiles Arbeiten, Home Office, Datenübermittlung und Remote-Authentifizierung stellt erhöhte Anforderungen an die IT-Sicherheit. Der Bundesverband IT-Sicherheit möchte mit seiner Übersicht kostenfreier IT-Sicherheitslösungen betroffenen Anwendern Unterstützung bieten.

Nicht jedes Unternehmen verfügt über die IT-Infrastruktur, um das „Home Office“ der Mitarbeiter adäquat zu sichern. In etlichen Fällen werden hilfsweise private Hard- und Software sowie Netzanbindungen genutzt. Möglicherweise sind auch nicht alle Komponenten, die Unternehmen und Organisationen ad hoc zur Verfügung stellen, auf dem Stand der Technik in Bezug auf IT-Sicherheit.

Drei Monate kostenfrei

Die Mitglieder des Bundesverbandes IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) stellen über eine öffentliche Webseite für 3 Monate kostenfreie IT-Sicherheitslösungen einschließlich Fernberatung zur Verfügung. Die Angebote richtet sich an alle Arten von betroffenen Anwendern.

Hier geht es zur Übersicht der kostenfreien IT-Sicherheitslösungen.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.