Boom bei Elektroautos: die Prämie wirkt

Boom bei Elektroautos: die Prämie wirkt

11. Oktober 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) meldet einen Boom bei Elektroautos. Besonders stolz ist man darauf, dass Importeure in diesem Markt die Nase vorn haben. Die elektrischen Vehikel erreichten bei den Neuzulassungen einen Anteil von zehn Prozent.

In Deutschland wurden im September 41.353 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt 337 Prozent. Die Neuzulassungen von rein batteriebetriebenen Elektroautos (BEV) stiegen um 260 Prozent auf 21.188 Einheiten. Außerdem wurden mehr als fünf Mal so viele Plug-In-Hybride (PHEV) wie im Vorjahresmonat neu zugelassen. Das Kraftfahrtbundesamt registrierte 20.127 neue PHEV (plus 464 Prozent).

Der Boom bei Elektroautos hält an

Seit Jahresbeginn wurden 204.491 Elektrofahrzeuge neu zugelassen (plus 174 Prozent). Dazu zählen rein batteriebetriebene Elektroautos, Plug-In-Hybride und Brennstoffzellenfahrzeuge. Sie erreichten in den ersten neun Monaten 2020 einen Anteil am Gesamtmarkt von 10,0 Prozent, nach rund 3 Prozent im Jahr 2019. Man kann also durchaus von einem Boom bei Elektroautos sprechen.

Quelle: VDIK

„Der Markt für Elektroautos boomt weiter. Über 40.000 neue Elektrofahrzeuge allein im September tragen dazu bei, dass im laufenden Jahr jedes zehnte neue Auto mit einem elektrischen Antrieb fährt. Der Anteil am Gesamtmarkt hat sich gegenüber 2019 damit mehr als verdreifacht. Das meistverkaufte Elektroauto in Deutschland kommt auch 2020 von einem internationalen Hersteller.“

Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK)

Der VDIK aktualisiert regelmäßig die Liste der Elektrofahrzeuge von internationalen Herstellern. Die VDIK-Mitgliedsunternehmen bieten aktuell über 70 Elektro-Modelle an, die Kunden in Deutschland bestellen können.

Die Nachfrage nach Fahrzeugen mit alternativen Antrieben insgesamt hat im September ebenfalls deutlich zugelegt. Es wurden 76.677 neue Elektroautos, Hybride mit und ohne Stecker, Mild-Hybride (48 Volt) und Gas-Pkw zugelassen. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt 199 Prozent. Seit Jahresbeginn wurden 419.555 neue Einheiten registriert. Darunter waren 5.750 neue CNG-Autos, die zu mehr als drei Vierteln von internationalen Herstellern (77 Prozent) stammen. Insgesamt verdoppelten Autos mit alternativen Antrieben in den ersten neun Monaten dieses Jahres ihren Anteil am Gesamtmarkt auf 20,5 Prozent, nach knapp 9 Prozent im Jahr 2019.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.