Autodoc macht Ebay Konkurrenz

Autodoc macht Ebay Konkurrenz

9. Oktober 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Onlinehändler Autodoc hat eine Anzeigenplattform mit dem Namen Autodoc Ads gestartet. Dort können gebrauchte Fahrzeuge und Fahrzeugteile verkauft werden. Das Inserieren auf der Plattform ist kostenlos.

Das in Berlin ansässige Unternehmen steigt so in die Vermittlung von gebrauchten Fahrzeugen und Fahrzeugteilen ein und erweitert damit sein Service-Angebot erheblich. Gleichzeitig tritt es in Konkurrenz zu Ebay. Die kosten- und werbefreie Anzeigenplattform ist gänzlich auf den An- und Verkauf von Fahrzeugen und Fahrzeugzubehör spezialisiert. Nutzerinnen und Nutzer können nach einmaliger Registrierung gratis gebrauchte Autos, Motorräder, Ersatzteile und Zubehör inserieren oder mithilfe eines auf Automobilität spezialisierten Navigationssystems passgenaue Angebote finden. Die Plattform ist ab sofort in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg verfügbar, weitere Länder sollen noch im Laufe des laufenden Monats hinzukommen. Am Ende sollen alle 27 Länder, in denen Autodoc ein Angebot macht, auch bei Autodoc Ads angebunden sein.

Einmal registrieren, alles verkaufen

„Alle sonst bekannten Anzeigenplattformen sind auf eine möglichst breite Vielfalt an Produkten ausgerichtet und folglich auch auf möglichst allgemeine Suchanfragen – es ist deshalb oft mühsam, dort die sehr speziellen Produkte zu finden, mit denen Menschen im Auto-Ersatzteilmarkt handeln.“

Alexej Erdle, geschäftsführender Gesellschafter von AUTODOC

Auf den einschlägigen Portalen hingegen, über die heute Gebrauchtwagen angeboten und verkauft werden, sind Ersatzteile oder Zubehör laut Autodoc nicht vorhanden. „Mit Autodoch Ads wollen wir unseren Kunden einen digitalen Ort bieten, der sie über den kompletten Lebenszyklus eines Autokaufs begleitet und die dafür passgenauen Angebote macht“, sagt Erdle.

Autodoc Ads: Hohe Treffgenauigkeit angestrebt

Die Navigation zum gewünschten Produkt wurde speziell von Autodoc entwickelt und soll sehr gezielte Anfragen nach Autoteilen, Karosserieteilen, Reifen und weiteren Zusatzangeboten wie z.B. Motorradkleidung ermöglichen. Nutzerinnen und Nutzer können allein bei Autoteilen zwischen 22 Unterkategorien wie Bremssystemen, Motoren, Zündungs- oder Sound-Systemen unterscheiden.

Damit strebt die neue Plattform eine wesentlich höhere Treffgenauigkeit bei Produktsuchen an. Die Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer und ihrer getätigten Transaktionen ist dabei durch vielschichtige Maßnahmen jederzeit gewährleistet. So müssen sich Nutzerinnen und Nutzer einmalig anmelden und ihren Account verifizieren. So will Autodoc ein ähnliches Sicherheitsniveau garantieren, wie man es auch von anderen Online-Händlern gewohnt ist.

Großes Angebot, vorerst kostenlos

Das umfangreiche Angebot von Autodoc Ads umfasst darüber hinaus zusätzliche Sektionen für Motorräder, Geländefahrzeuge, Sport- und Motorboote sowie Sondergattungen wie Quads oder Snowmobile. Ein ganz besonderes Angebot an die Zielgruppe ist die Inserierung von Gebrauchtwagen, die nicht mehr für den Straßenverkehr geeignet sind, aber im Hinblick auf ihre Einzelteile noch verwertet (sog. „Schlachtfahrzeuge“) werden können.

Autodoc bietet die Plattform zunächst komplett kostenfrei an. Geplant ist allerdings die Einführung von so genannten Premium-Diensten, etwa eine kostenpflichtige Hervorhebung der Anzeige als „besondere Empfehlung“. Auch eine Streitstelle soll in Kürze eingerichtet werden für Fälle, in denen Anbieter und Käufer sich bei der Kaufabwicklung uneins werden. AUTODOC ist an der eigentlichen Abwicklung des Kaufs selbst nicht beteiligt.

Kein Angriff auf die Etablierten

Die Gründung der Kleinanzeigen-Plattform sei nicht als Angriff auf etablierte Anzeigenplattformen zu verstehen, unterstreicht zum Launch der Autodoc Ads-Plattform Alexej Erdle. Man befriedige hier die besonderen Bedürfnisse seiner Kernzielgruppe. Das Unternehmen profitiere von höherer Bekanntheit und könne Produkte bewerben, wenn z.B. jemand ein gebrauchtes Ersatzteil auf der Anzeigenplattform mangels Angebot nicht finden könne.

Autodoc Ads ist ab sofort in Deutschland unter dem Link http://kleinanzeigen.autodoc.de abrufbar.

Foto: obs/Autodoc GmbH/ (Screenshot: AUTODOC)

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.