Diesel-Nachrüstung: Baumot hat eine ABE

Diesel-Nachrüstung: Baumot hat eine ABE

21. Oktober 2019 0 Von Dr. Frauke Hewer

Seit August 2019 hat die Firma Baumot eine ABE für ihre BNOx-Systeme. Damit ist das Unternehmen in der Lage, über 60 Fahrzeugmodelle des VW-Konzerns nachzurüsten. Sie erhalten dann eine grüne Plakette. Im Portfolio sind unter anderem die Modelle VW Passat, Touran, Tiguan und Polo; Audi A1, A3 und A4; Skoda Octavia und Fabia oder Seat Leon und Ibiza. Erhältlich sind die Systeme über die Firma Hülpert Mobility Holding GmbH & Co. KG mit Sitz in Dortmund. Die Diesel-Nachrüstung kann beginnen.

Das Vertriebskonzept von Baumot ist hauptsächlich auf die Vertragspartner der OEM ausgerichtet, teilte das Unternehmen mit. In den kommenden Wochen wird man weitere Partner für die Diesel-Nachrüstung in weiteren Regionen und auch für weitere Marken bekanntgeben.

Werbung

Diesel-Nachrüstung zunächst in der Hersteller-Werkstatt

Hülpert Mobility wird der erste Ansprechpartner für die Endkunden in der Region  sein und die Umrüstungen vor Ort übernehmen. So können sich zunächst Kunden aus den Regionen Dortmund, Recklinghausen, Unna, Bergkamen und Soest direkt an ihren Volkswagen-Händler wenden und das BNOx-System einbauen lassen. Dank der BNox-Hardware-Nachrüstung der Diesel-Pkw haben die Fahrzeughalter keine Einschränkungen im Fall von Fahrverboten zu erwarten.

Der Absatz der BNOx-Systeme soll auch über Logistikpartner an qualifizierte und zertifizierte Abnehmer erfolgen. Dies können die autorisierten Werkstätten der Automobilkonzerne, freie Werkstattketten, Flottenbetreiber oder auch der Werkstattgroßhandel sein. Für den Einbau und die fachgerechte Installation des BNOx-Systems in der Fachwerkstatt kalkuliert Baumot einen Aufwand von ca. vier bis fünf Arbeitsstunden. Die Kosten von System und Einbau werden bis zu einer Höhe von EUR 3.000 vom VW Konzern übernommen.

Mercedes Diesel-Nachrüstung in Planung

Parallel bereitet Baumot weitere Anträge zur Zulassung des BNOx-Systems zum Beispiel für verschiedene Mercedes-Fahrzeuge vor.

«Nach Erteilung der ABE werden wir nun zügig mit der Produktion und Auslieferung unserer BNOx-Systeme beginnen. Dabei verfolgen wir, wie in der Vergangenheit bei der Nachrüstung zur grünen Plakette, wieder eine Beschaffungs- und Absatzstrategie im Partnernetzwerk. Innerhalb dieses Netzwerks hat Baumot die Entwicklungsarbeit realisiert und die strategischen Partner werden die entsprechenden Baugruppen der BNOx-Systeme fertigen. Unser Ziel ist noch dieses Jahr die ersten BNOx-Systeme auszuliefern.»

Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im August 2019
Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.
Werbung