Erst Schwenker, jetzt Werthenbach: Hess expandiert weiter

Erst Schwenker, jetzt Werthenbach: Hess expandiert weiter

9. Februar 2021 0 Von Dr. Frauke Hewer

Die Hess Gruppe hat ein weiteres Traditionsunternehmen „geschluckt“: nachdem man im Jahr 2017 den Mindener Teilehändler Schwenker übernommen hatte, wird jetzt das bekannte Unternehmen Werthenbach Autoteile Bestandteil von Hess. Damit möchte man die strategische Entwicklung beider Firmen konsequent fortführen.

Bei Werthenbach legt man offenbar für die Zukunft keinen Wert mehr auf das Geschäft mit Autoteilen. Die drei anderen Unternehmenssparten Industrietechnik, Hydraulik und Aerospace bleiben von der Übernahme unberührt. In einer Pressemitteilung heißt es: „Mit dem geplanten Verkauf ihrer Standorte für das Autoteilegeschäft an die Hess Automotive verfolgt Werthenbach eine Fokussierung auf das eigene Kerngeschäft der Industrietechnik. Hess hat sich in den letzten Jahren ebenfalls fokussiert, das Kerngeschäft liegt hier im Autoteilegeschäft.“

Werthenbach und Hess: Konzentration auf das Kerngeschäft

„Das übereinstimmende Interesse zwischen den Verantwortlichen von Werthenbach und Hess, sich jeweils auf die Kernkompetenzen zu konzentrieren und gleichzeitig möglichst viele Arbeitsplätze zu sichern, können wir mit einer sinnhaften Ausweitung unseres Geschäftsgebietes verbinden.“

Philipp Hess, geschäftsführender Gesellschafter Hess Automotive

Nach den Worten von Philipp Hess, geschäftsführender Gesellschafter von Hess Automotive, soll mit der Übernahme eine für alle Beteiligten sinnvolle Lösung gefunden werden, die auf den vergleichbaren Werten zweier seit rund 90 Jahren im Markt vertretenen Familienunternehmen beruht.

Von der angestrebten Übernahme sollen nicht zuletzt auch die in diesem Bereich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren. Einen möglichst großen Teil der Arbeitsplätze möchte man mit der Übernahme dauerhaft sichern und erhalten.

Umkämpfte Märkte

„Werthenbach ist seit nunmehr fast 90 Jahren mit zwei großen Standbeinen im Kfz- und im Industrieteilehandel tätig. Beide Märkte sind enorm umkämpft und erfordern ständige Innovationen und Investitionen, um den wirtschaftlichen Erfolg und die Arbeitsplätze zu sichern. Wir wollen uns in Zukunft auf den Geschäftsbereich Industrietechnik konzentrieren und haben daher die beste Lösung für eine erfolgreiche Fortführung unserer Autoteilesparte gesucht und mit Hess gefunden“, erläutert Michael Werthenbach, Gesellschafter des Unternehmens Werthenbach.

Mit den Niederlassungen in Bielefeld, Braunschweig, Celle, Langenhagen, Lippstadt, Magdeburg, Münster und Northeim kann Hess Automotive das eigene Geschäftsgebiet nördlich des Ruhrgebietes und über Minden hinaus erweitern.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.