Gute Nachricht: Freitag, der 13. ist gar nicht gefährlich

Gute Nachricht: Freitag, der 13. ist gar nicht gefährlich

13. März 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Heute ist Freitag, der 13. Für Viele ein Grund zum zuhause Bleiben. Dabei passieren an solchen Tagen wohl statistisch gesehen weniger Unfälle. Die Statistiken einer Versicherung geben Entwarnung für den vermeintlichen Unglückstag.

“Ein Blick in unsere Schadenakten zeigt, dass Freitag, der 13. nicht gefährlicher ist als andere Tage. Im Gegenteil: In den vergangenen fünf Jahren traten an den vermeintlichen Unglückstagen sogar weniger Schäden auf – sowohl in der Kfz-Versicherung als auch in der Sachversicherung.”

Rico Kretschmer, Abteilungsleiter Schadenmanagement bei der R+V Versicherung

Freitag, der 13.: Tag der Autounfälle?

An Freitagen, die seit 2015 auf einen 13. gefallen sind, hätten die Kunden der Versicherung im Schnitt knapp 3.100 Schäden gemeldet, an allen anderen Freitagen waren es durchschnittlich etwa 200 Schäden mehr. Ganz ungefährlich sei der Freitag jedoch generell nicht, berichtet der Schadenexperte: “An diesem Tag gibt es überdurchschnittlich viele Autounfälle.” Er vermutet, dass dies mit dem hohen Verkehrsaufkommen am Wochenende zusammenhängt. “Zum einen fahren viele Pendler freitags nachhause und zum anderen starten Urlauber oft gleich nach der Arbeitswoche in die Ferien.”

Werbung

Die gute Nachricht für Abergläubische: Nach März können sie bis zum November aufatmen. Erst dann fällt der Freitag wieder auf einen 13. – zum zweiten und letzten Mal in diesem Jahr.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.
Werbung