UFI will nachhaltige Mobilität und kauft sich bei BeonD ein

UFI will nachhaltige Mobilität und kauft sich bei BeonD ein

5. Februar 2021 0 Von Dr. Frauke Hewer

UFI Filters sieht sich selbst als führend bei Filtration und Thermomanagement. Jetzt möchte das Unternehmen seine Aktivitäten in die Elektromobilität ausweiten. Dazu hat man ein Startup an Bord geholt. Das italienische Unternehmen BeonD soll eine führende Rolle bei der Forschung und Entwicklung für Hybrid- und Elektrofahrzeuge übernehmen. Spezialisiert ist es auf Batterien für Land- und Wasserfahrzeuge, das Thermomanagement von Antriebssystemen für Elektrofahrzeuge sowie auf Hybrid- und Elektrofahrzeugarchitekturen.

Fast 25 Prozent von BeonD

UFI Filters hat mit BeonD im Dezember 2020 eine Vereinbarung über den Erwerb von 24,9 Prozent Anteilen an BeonD, einem Startup und Spin-off des Politecnico di Torino abgeschlossen. Die UFI Group möchte damit ihre Strategie hinsichtlich der Entwicklung neuer Technologien für die Mobilität der Zukunft untermauern. UFI Filters hat sich nach eigenen Angaben seit jeher in der Forschung, der Innovation und bei Partnerschaften mit der akademischen Welt engagiert. Das Unternehmen setzt auf offene Innovation. Dabei hat man das Ziel, die eigene Erfahrung mit dem Know-how bezüglich Batterien und Thermomanagement-Systemen von Elektrofahrzeugen zu verbinden.

Durch den Einstieg bei BeonD gewinnt UFI neues Know-how bei der Entwicklung von Batteriepacks und Batteriemanagement-Systemen. Damit möchte man den eigenen Kunden weitere Lösungen für die nachhaltige Mobilität anbieten. Schätzungen zufolge werden bis 2030 weltweit 15 Prozent der Fahrzeuge elektrifiziert sein.

Ausgründung aus der Universität

BeonD wurde 2013 auf Initiative von Alessandro Ferraris und Andrea Airale, Ingenieuren der Polytechnischen Universität Turin, und der Dozentin Massimiliana Carello gegründet, mit dem Ziel, innovative Systeme speziell für die städtische Mobilität zu entwickeln. BeonD entstammt aus dem I3P des Politecnico di Torino, einer der besten innovativen Startup-Schmieden. Das I3P wurde im „UBI Global-World Rankings of Business incubators and accelerators 2019-2020“ zum weltweit besten öffentlichen Startup-Inkubator gekürt.

BeonD hat sein Engagement und seine Energie von Anfang an auf die technische Entwicklung von Elektro- und Hybridfahrzeugen konzentriert, die aus innovativen Materialien gefertigt und dank der Mitwirkung von Forschern, Doktoranden und PhD-Studenten des Politecnico di Torino entwickelt werden.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.