Auto: Besitz bleibt wichtig

Auto: Besitz bleibt wichtig

10. September 2019 1 Von frauke
Werbung

Aktuell wird allenthalben schon der Abgesang des Autos und damit auch der Automesse IAA gefeiert. Der neue Trend-Tacho, den die Marktforscher der BBE im Auftrag der Prüforganisation KÜS erstellen, zeigt, dass die Deutschen immer noch gern ein Auto besitzen.

97 Prozent wollen ein Auto besitzen

Dazu hat man Autofahrer repräsentativ nach ihren Einstellungen zum Auto, zu den Kaufabsichten und zu den alternativen Energien befragt. Für 97 Prozent der vom Trend-Tacho Befragten ist der Besitz eines Autos wichtig bis sehr wichtig. Die Zahl weist Deutschland als Autoland aus. Für die Fahrten zum Arbeitsplatz, zum Einkauf oder für Freizeit und Urlaub ist das Auto die Nummer eins.

Werbung

Wenn es um die Verkehrswege geht, dann finden 86 Prozent das Autobahnnetz zumindest gut ausgebaut. Weniger gute Bewertungen erhalten der öffentliche Personennahverkehr, die Radwege und die Gehwege. Gäbe es einen besseren öffentlichen Personennahverkehr, dann wäre dieser für 58 Prozent der Befragten eine gute Ergänzung des Mobilitätsbedarfs. In den nächsten 12 Monaten planen 17 Prozent die Anschaffung eines E-Bikes oder Pedelecs und immerhin schon 9 Prozent wenige Wochen nach der Zulassung für den Verkehr einen E-Scooter, also einen Tretroller mit Elektroantrieb.

Skepsis bei autonom fahrenden Autos

Der Trend-Tacho hat auch nach autonomen Fahrzeugen gefragt. 61 Prozent der Autofahrer können sich nicht vorstellen, in zehn Jahren in einem solchen Fahrzeug zu sitzen (37 Prozent eher nicht, 24 Prozent auf keinen Fall). Anders sieht es bei der Nutzung digitaler Komfortdienste aus. So schätzen beispielsweise 39 Prozent die Verkehrsinformationen live, also die intelligente Routenplanung, 38 Prozent die Nachrichten und 34 Prozent möchten nicht auf digital eingespielte Gefahren- oder Wetterwarnungen verzichten. Die Schlusslichter in der Befragung bilden etwa der Concierge Service, also ein direkter Assistenz- und Auskunftsdienst des jeweiligen Herstellers mit 4 Prozent und die Nutzung des Smartphones als Autoschlüssel mit 5 Prozent.

Elektroauto interessant, aber…

Interessant wird es auch, wenn es um alternative Antriebe geht. Bei Elektroautos wären 35 Prozent bereit zum Kauf, wenn sich die Reichweite deutlich erhöhen würde. Den Hybridantrieb halten über die Hälfte der Befragten, 51 Prozent, für eine sinnvolle Zukunftstechnologie.

Eine Mehrheit würde es begrüßen, wenn alternative Antriebsarten bei den Kfz-Steuern begünstigt würden. Beim Elektroantrieb sind es 53 Prozent, bei der Brennstoffzelle 52 Prozent, bei Plug-in-Hybriden 49 Prozent und bei den gasgetriebenen Fahrzeugen 43 Prozent. Umgekehrt würden 47 Prozent der vom Trend-Tacho befragten Autofahrer bei einer Erhöhung der Kfz-Steuer für Diesel-Fahrzeuge auf ihr damit betriebenes Auto verzichten.

Der Trend-Tacho wird vom Kölner Institut BBE Automotive GmbH erstellt. Es handelt sich um eine Mixed-Mode-Befragung, telefonisch (CATI) von 300 Personen und online (CAWI) von 700 Personen. Zielpersonen sind Pkw-Fahrer, die im Haushalt für Fragen rund um das Auto mitverantwortlich sind. Die Befragung wurde im August 2019 durchgeführt. Die Gewichtung der Befragungsergebnisse erfolgt mit den KBA-Daten (Bestandsanteile Pkw-Marken, Alterssegmente).

Werbung