Bilstein hat jetzt einen Onlineshop für Endkunden

Bilstein hat jetzt einen Onlineshop für Endkunden

10. September 2019 0 Von frauke
Werbung

Fahrwerksspezialist Bilstein hat jetzt einen B2C-Online-Shop, in dem das Unternehmen nicht nur Fahrwerke und Stoßdämpfer, sondern auch Merchandising-Artikel für Fans der Marke Bilstein anbietet. Damit wendet sich das Unternehmen direkt an Endkunden ohne jeden Zwischenhandel. Außerdem setzt man auf eine “markenfördernde Signalwirkung”.

Bilstein: bisher kein Shop für Endkunden

Neben dem Erstausrüstergeschäft bedient der Fahrwerksspezialist bisher den Großhandel im freien automotive Aftermarket. Online-Produktinformationen waren für Kunden über die Website nur indirekt über einen Teilekatalog zu finden. Um die Produktpräsentation der Performance-Gewindefahrwerke online zu verbessern, hatte man das Ziel, einen B2C-Online-Shop inklusive Merchandising-Artikeln für Fans der Marke Bilstein zu realisieren. Ein Shop mit möglichst automatisierten Auftragserfassungsprozessen unter der Voraussetzung, vorhandene Systeme einzubinden und vorgegebene Prozesse einzuhalten. Der Umsetzungspartner für die neue Shop-Plattform musste die Denkweise eines Industriekonzerns verstehen. Bilstein hat den Softwaranbieter Speed4trade für diese Aufgabe ausgewählt.

Werbung

Die Spezialisten haben ihn mit der Lösung Speed4Trade Commerce erstellt. Der Shop wird über Speed4Trade Connect von mehreren Datenquellen gespeist, zum Beispiel mit Artikelcontent, Preisen und Beständen aus dem ERP-System. Über das Tecdoc-Modul kommen Fahrzeugstammdaten, -kompatibilitäten und Warengruppenstruktur hinzu. Die Bestellungen werden an das ERP-System übermittelt. Sobald der Zahlungsdienstleister die Zahlungssicherung bestätigt hat, werden sie automatisiert an Kommissionierung und Lagerverwaltungssystem weitergeleitet.

Stabile Plattform

Die neue Shop-Plattform soll sehr stabil laufen und bringt nach Angaben von Speed4Trade komfortable Frontend-Funktionen wie die „Garagen“-Funktion mit. Dabei können Seitenbesucher Fahrzeughersteller, -modell, -typ oder HSN-/TSN-Nummer speichern und sich passende Produkte anzeigen lassen. Das soll Fehlkäufe verhindern. Bis zu drei Artikel können die Nutzer miteinander vergleichen. Über die Standortsuche lassen sich Servicepartner (Bilstein Fahrwerk Experten) für Lieferung und Einbau wählen. Und über die neu gewonnenen Marketingmöglichkeiten lernt man die Kundschaft besser kennen.

Bisher hatte man bei Bilstein viele Insellösungen am Start, Der Shop soll sie jetzt harmonisieren und Produktdaten sinnvoller verteilen. Bei Bilstein ist durch das Projekt und die durchlaufene Lernphase die Akzeptanz für Digitalisierungsprojekte gestiegen. Das Verständnis für die Zusammenhänge in der digitalen Welt sei gewachsen, heißt es aus dem Unternehmen. Nach dem erfolgreichen Start plant Bilstein den stetigen Ausbau des Online-Shops.
Weitere Details zu diesem Projekt gibt es hier

Werbung