So soll der Diesel-Kraftstoff sauberer werden

So soll der Diesel-Kraftstoff sauberer werden

20. April 2021 1 Von Dr. Frauke Hewer

Diesel? Pfui Deibel! sagen inzwischen viele. Das Technologieunternehmen HEION aus dem schleswig-holsteinischen Siblin hat jetzt ein Verfahren entwickelt, das den in Verruf geratenen Kraftstoff sauberer machen soll. Verkauft wird der „neue“ Kraftstoff als Brückentechnologie unter dem Namen HEION Clean Diesel.

HEION: an ausgewählten Tankstellen verfügbar

HEION wird aktuell an ausgewählten Tankstationen im Saarland und in Rheinland-Pfalz vertreiben. Hinter dem Diesel steckt laut einer Pressemitteilung ein innovatives Verfahren zur Aufbereitung und Reinigung von Dieselkraftstoffen. Der neue Kraftstoff soll den Dieselverbrauch und den Ausstoß von CO2 um bis zu 9 Prozent und den von Stickoxiden um ca. 10 Prozent verringern.

Dieser Kraftstoff soll immer dann zum Einsatz kommen, wenn andere regenerative Techniken nicht verfügbar sind. Als Forschungspartner hilft das Energieunternehmen Schuster & Sohn aus Kaiserslautern dabei, HEION Clean Diesel in der Praxis zu testen.

Clean Diesel Produktion beginnt

Ab April 2021 wird eine HEION-Anlage auf dem Firmengelände von Schuster & Sohn in Kaiserslautern mit der Produktion von Clean Diesel beginnen. Die Anlage ist auf eine tägliche Produktionsmenge von zunächst 500 Liter für gewerbliche und industrielle Nutzung ausgelegt, später kann laut Unternehmensangaben die Produktion auf 5.000 Liter pro Tag erweitert werden.

Der EN 590 zugelassene Kraftstoff wird fortlaufend kontrolliert und die an dem Test beteiligten Fahrzeuge werden auf Verbrauch, Leistung und Emission getestet. Clean Diesel soll den Verbrauch signifikant senken, den Motor schonen und weniger Umweltgifte ausstoßen. Sollte der Praxistext positiv verlaufen, wird das Unternehmen die industrielle Produktion von Clean Diesel starten.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.