Wallboxen: KS Tools goes Elektromobilität

Wallboxen: KS Tools goes Elektromobilität

19. November 2020 0 Von Dr. Frauke Hewer

Werkzeughersteller KS Tools verstärkt sein Engagement in Sachen Elektromobilität. Nachdem das Unternehmen aus dem hessischen Heusenstamm bereits einige Werkzeuge für Elektro- und Hybridfahrzeuge im Programm hat, geht man einen weiteren Schritt in Richtung batteriebetriebener Fahrzeuge. Ein eigenes Programm von Wallboxen ist jetzt für Werkstätten verfügbar. Geschäftsführer Orhan Altin verfolgt dabei eine einfache Philosophie: Man verzichtet auf die x-te Spezialausführung und reduziert das Laden von Elektrofahrzeugen auf das Wesentliche.

Das führt dazu, dass die efuturo Wallboxen unschlagbar günstig sind. Denn sowohl der Preis für das Produkt als auch der für seine Montage bewegen sich auf einem niedrigen Niveau. Dadurch können Kfz-Profis nun ihre elektromobilen Kunden mit ihrer Ladestation für zu Hause ausstatten. Oder einen attraktiven Ladepunkt in ihrem eigenen Betrieb anbieten.

Orhan Altin, KS Tools

„Wir sehen in der Elektromobilität ein großes Potenzial für die Kfz-Betriebe. Nachdem wir nun schon eine ganze Reihe von Werkzeugen für Elektro- und Hybridfahrzeuge im Programm haben, war die Aufnahme von Ladestationen und Zubehör ein logischer Schritt. Wir haben uns angeschaut, was die allermeisten Menschen mit Elektroautos oder Plug-in-Hybriden beim Stromtanken wirklich brauchen und was nicht. Darauf basierend haben wir efuturo entwickelt.“

Orhan Altin, Geschäftsführer von KS Tools

Sichere und montagefreundliche Wallboxen

Alle efuturo Wallboxen haben einen Fehlerstrom-Schutzschalter Typ B und ein Überhitzungsschutz. So kann die efuturo sicher betrieben werden. Obwohl sie alle kompakt gebaut sind, sind sie sehr montagefreundlich. Denn schon bei ihrem Design wurde darüber nachgedacht, wie sie montiert werden. Das robuste Kunststoffgehäuse ist für den Außenbereich geeignet. Optional können Kunden einen Stromzähler und eine Zugangskontrolle für die Wallboxen erhalten. Geliefert werden sie komplett mit Anleitung, Bohrschablonen und den Anträgen für die vorgeschriebene Anmeldung beim Energieversorger.

Wallboxen für alle Ansprüche

Die Wallbox efuturo station one für 230 Volt ist ein leistungsstarker Stromlieferant für alle gängigen Elektrofahrzeuge. Es gibt sie mit einer Leistung von 3,7 oder 7,4 kW. Sie ist sowohl für die Wand- als auch für die Säulenmontage geeignet und hat entweder eine Ladesteckdose Typ 2 oder ein fest eingebautes hochwertiges Ladekabel. Es ist fünf Meter lang und mit einem Typ-2-Stecker Mode 3 ausgestattet. Wenn die Box mit einer Dose ausgestattet ist, lässt sich selbstverständlich mit dem passenden Kabel auch ein Fahrzeug mit Typ 1-Stecker laden. Diese Wallbox schließt der Elektriker an einen normalen Hausanschluss mit 230 Volt an.

Schnellere Ladezyklen ermöglichen die efuturo station tripower 11 und 22 kW. Auch sie sind für Wand- oder Säulenmontage geeignet. Erhältlich sind sie mit Ladesteckdose oder integriertem Ladekabel mit Typ-2-Stecker Mode 3. Der Elektriker installiert sie an einem dreiphasigen Hausanschluss mit 400 Volt.

Auch an das Zubehör für die Wallboxen hat man bei KS Tools gedacht. So gibt es einen farblich abgestimmten Designrahmen für ein noch schmuckvolleres Erscheinungsbild. Außerdem bietet das Unternehmen passende Säulen zur freien Montage am Parkplatz an. Es gibt sie für eine oder zwei Wallboxen. Ergänzt wird das Zubehör durch Halterungen für Stecker oder Kabel, Stromzähler und RFID-Karten für einen kontrollierten Zugang.

Zubehör für Wallboxen von efuturo

Bei KS Tools hat man auch an die Autofahrer gedacht, die ihr Elektroauto fernab jeder Ladestation aufladen möchten. Dafür gibt es die mobilen Ladestationen efuturo universal und universal max. Das sind mobile Ladestationen zum Anschluss an eine normale einphasige Schuko-Steckdose mit 230 Volt. Sie enthalten ein Ladekabel mit einem Typ-2-Stecker Mode 2. Ihre Leistung lässt sich auf 2,3 kW bei 10 Ampère oder 3,7 kW bei 16 Ampère einstellen. Die Schuko-Leitung ist 1,5 Meter, das Ladekabel vier Meter lang. Selbstverständlich haben die mobilen Ladestationen einen Überhitzungsschutz und sind auch für den Außeneinsatz geeignet. Die efuturo universal max ist darüberhinaus mit einer LCD-Anzeige ausgestattet, die über die Ladedauer Auskunft gibt.

Zusätzlich zu den genannten mobilen Ladestationen hat KS Tools die efuturo universal pro im Programm. Sie hat zusätzlich zu den Funktionen der universal max eine integrierte Zeitschaltuhr. Damit lässt sich ihre Ladezeit programmieren. E-Autofahrer tanken auf diese Weise Strom zum günstigen Nacht-Tarif.

Mit „Connection-Manager“

Unter dem Namen efuturo link bietet KS Tools den automobilen Kunden verschiedene Ladekabel an. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen als gerade oder Spiralkabel sowie entweder mit offenem Ende oder mit den Steckern der unterschiedlichen Typen. Eine passende Kabeltasche ist bei Komplett-Kabeln immer inklusive. Weil man bei KS Tools weiß, dass gerade im Bereich der Elektrofahrzeuge die Entwicklung rasant fortschreitet, gibt man auf alle Produkte der efuturo-Serie fünf Jahre Garantie. Darüber hinaus gibt es für alle efuturo-Produkte einen persönlichen „Connection-Manager“, der bei allen Fragen für seine Kunden da ist.

Hier klicken und Beitrag bewerten
Ihre Bewertung hilft uns dabei, unser Angebot noch besser zu machen.